CDU Gemeindeverband Raesfeld-Erle-Homer
CDU Gemeindeverband
20:17 Uhr | 16.01.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 





Archiv
28.04.2010, 18:00 Uhr | Übersicht | Drucken
„Wir sind auf einem guten Weg",
so Bernhard Schemmer, MdL und Kandidat der CDU für die Landtagswahlen, bei der Betriebsbesichtigung der FUGAFIL-saran in Raesfeld auf Einladung von Geschäftsführer Rolf Büdding.


Trotz Krise haben wir heute 250.000 Jobs mehr und 220.000 Arbeitslose weniger als noch 2005“, so Schemmer. NRW ist mit 45.000 neuen Unternehmen allein in 08/09 Gründerland Nr. 1. Für die Förderung von Mittelstand und Landwirtschaft möchte sich der Vorsitzende der CDU-Arbeitsgruppe „Ländliche Räume“ weiter stark machen.


Foto
Rechts: Bernhard Schemmer, MdL, Rolf Büdding, Geschäftsführer FUGAFIL-saran

Über 8000 neue Lehrerstellen wurden in den vergangenen 5 Jahren geschaffen und der Unterrichtsausfall halbiert. Mehr Investitionen in Schule Ausbildung und Studium sowie individuelle Förderung der Kinder nach ihren Fähigkeiten durch das bewährte, gegliederte Schulsystem und die „Erhaltung der Schule vor Ort“ sind ebenso Ziele der Landes-CDU. Bernhard Schemmer freute sich in diesem Zusammenhang über die neu geschaffene Verbundschule in Raesfeld.

Der Besuch bei FUGAFIL-saran, bestätigte die Richtigkeit der Entscheidung der Gemeinde Raesfeld vor 12 Jahren, dem Unternehmen durch die Verlagerung des Raesfelder Bauhofes die Möglichkeit zur Erweiterung zu geben und damit für weiteres Wachstum zu sorgen. Dies sicherte nicht nur die vorhandenen Arbeitsplätze, sondern führte auch zu zahlreichen Neueinstellungen.

Bei der Betriebsbesichtigung konnten sich Politiker und Interessierte von den vielfältigen Fertigungsmöglichkeiten, dem vorhanden Know How und den teilweise sehr speziellen Anwendungen der Technischen Produkte überzeugen.

Im Krisenjahr 2009, von dem besonders die Hersteller von Technischen Textilien betroffen waren, kam es auch bei der FUGAFIL-saran GmbH in Raesfeld zu einem deutlichen Umsatzeinbruch, da zahlreiche Artikel in der Automobilindustrie Verwendung finden oder bei der Herstellung von Produkten für die Automobilindustrie, beispielsweise als Filtermedium, eingesetzt werden.

Trotzdem oder gerade deswegen präsentierte sich das Unternehmen auf 4 Fachmessen in Deutschland. Nach der Achema 2009, der Fachmesse für die Chemische Industrie im Mai, stellt die FUGAFIL-saran GmbH zum wiederholten Male im Juni auf der Techtextil in Frankfurt aus. Neu war für FUGAFIL-saran die Filtec in Wiesbaden im Oktober, eine kleine aber von Fachleuten gut besuchte Messe für die Filtration.

Gezeigt wurden dort neben dem vielseitigen Gewebesortiment auch zahlreiche Neu- oder Weiterentwicklungen. Ein Schwerpunktthema auf der Techtextil war der Bereich der Gewebe für die Architektur und den Messebau. Neben den Lichttechnischen Geweben, aus denen beispielsweise Lichtdecken oder Lichtwände in öffentlichen Gebäuden, Flughäfen oder Hotels gefertigt werden, aber die auch im Außenbereich als Membrane oder Textile Gebäudehülle/Zweitfassade Einsatz finden (Projekt Landshuter Markt), stieß auch das neue Akustikgewebe zur Verminderung des Raumschalls (Reduzierung von Lärm) in Form von Deckensegel und abgespannten Decken auf großes Interesse.

Der Bereich Sonnenschutz wurde um neue Rollostoffe für Bahnen oder Busse erweitert. In der eigenen Extrusion werden neben speziellen Monofilamenten auch Effektfäden, z. B. für Autopolsterstoffe gefertigt. Neu sind auch PVC-ummantelte Fäden für verschiedene Anwendungen

Für die Fest-Flüssigtrennung (Nassfiltration) stellte FUGAFIL-saran auch erstmals neuentwickelte Doppelgewebe vor, Filterbänder werden nun auch fertig konfektioniert mit entsprechender Randverfestigung und Nahtverbindungen angeboten. Solche Bänder werden u.a. in den großen erzverarbeitenden Werken in Russland eingesetzt.

Den Abschluss bildete die A+A in Düsseldorf, eine Messe für den Arbeitsschutz, also die Sicherheit am Arbeitsplatz. Dort zeigte man erstmalig das neue erweiterte Programm von Einlegesohlen für Arbeitsschuhe, die bereits über viele Jahre in Militärstiefeln erfolgreich eingesetzt werden.

Gegen den allgemeinen Trend investierte FUGAFIL-saran auch im Krisenjahr in die Erweiterung und Modernisierung der Fertigung durch weitere Webmaschinen. Dass diese Entscheidung richtig war, zeigt der Umsatz des ersten Quartals 2010, der um 30 % über dem Vorjahr lag. Zurzeit laufen Investitionen in weitere Konfektionsanlagen für Technische Gewebe und Bänder.

Die CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Diana Brömmel bedankte sich bei Geschäftsführer Rolf Büdding für die interessante Betriebsführung und wünschte Bernhard Schemmer viel Erfolg bei der Landtagswahl. Mit vielen guten Gesprächen klang der Abend unter dem Sonnensegel vor dem Firmengebäude aus.

Weitere Infos unter:      www.fugafil.de




Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.35 sec. | 27561 Visits